mh

186 Beiträge

Omikron-Delta-Vergleich

Lindsey Wang, Nathan A. Berger, David C. Kaelber, Pamela B. Davis, Nora D. Volkow, Rong Xu: Comparison of outcomes from COVID infection in pediatric and adult patients before and after the emergence of Omicron [Preprint], in: medRxiv (2. Januar 2022), online in: https://doi.org/10.1101/2021.12.30.21268495. Zusammenfassung Hintergrund Die Omikron-Variante von SARS-CoV-2 breitet sich seit Dezember 2021 in den USA rasch aus und ist ansteckender als frühere Varianten. Derzeit gibt es nur wenige Daten über den Schweregrad der durch die Omikron-Variante verursachten Krankheit im Vergleich zur Delta-Variante. In dieser Studie wurde das 3-Tage-Risiko eines Besuchs in der Notaufnahme, eines Krankenhausaufenthalts, einer Einweisung in […]

Hohe Impfstoffwirksamkeit

Ulrike Baum, Eero Poukka, Tuija Leino, Hanna Nohynek, Arto A. Palmu: High vaccine effectiveness against severe Covid-19 in the elderly in Finland before and after the emergence of Omicron [Preprint], in: medRxiv (13. März 2022), online in: https://doi.org/10.1101/2022.03.11.22272140. Zusammenfassung Hintergrund Ältere Menschen sind sehr anfällig für schwere Covid-19-Erkrankungen. Die nachlassende Immunität und das Auftreten von Omikron haben Bedenken hinsichtlich einer geringeren Wirksamkeit von Covid-19-Impfstoffen hervorgerufen. Ziel war es, die Wirksamkeit des Impfstoffs (Vaccine Effectiveness, VE) gegen schweres Covid-19 bei älteren Menschen abzuschätzen. Methoden Diese landesweite, registergestützte Kohortenstudie umfasste alle Einwohner Finnlands im Alter von 70 Jahren und darüber. Die Nachbeobachtung […]

Klinische Merkmale von Long-Covid

The PHOSP-COVID Collaborative Group: Clinical characteristics with inflammation profiling of long COVID and association with 1-year recovery following hospitalisation in the UK: a prospective observational study, in: The Lancet Respiratory Medicine (online veröffentlicht: 23. April 2022), online in: https://doi.org/10.1016/S2213-2600(22)00127-8. Zusammenfassung Hintergrund Es gibt keine wirksamen pharmakologischen oder nicht-pharmakologischen Interventionen für Patienten mit Long-Covid. Ziel der Autoren war es, die Genesung 1 Jahr nach der Entlassung aus dem Krankenhaus für Covid-19 zu beschreiben, Faktoren zu identifizieren, die mit der von den Patienten wahrgenommenen Genesung in Verbindung stehen, und potenzielle therapeutische Ziele zu identifizieren, indem die zugrunde liegenden Entzündungsprofile der zuvor beschriebenen […]

Wirksamkeit von Comirnaty

Sara Y Tartof u. a.: Effectiveness of mRNA BNT162b2 COVID-19 vaccine up to 6 months in a large integrated health system in the USA: a retrospective cohort study, in: The Lancet 398, Nr. 10309 (16.10.2021), S. 1407-1416, online in: https://doi.org/10.1016/S0140-6736(21)02183-8. Abstract: Hintergrund Studien zur Wirksamkeit des Impfstoffs haben die Auswirkungen der Delta-Variante (B.1.617.2) und einer möglicherweise nachlassenden Immunität auf die beobachtete Verringerung der Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2-Infektionen nicht differenziert. Das Ziel der Autor*innen war es, die allgemeine und variantenspezifische Wirksamkeit von BNT162b2 (Tozinameran, Comirnaty) gegen SARS-CoV-2-Infektionen und COVID-19-bedingte Krankenhauseinweisungen nach der Zeit seit der Impfung bei Mitgliedern eines großen US-Gesundheitssystems zu […]

Stimmungsänderungen

Jianghao Wang, Yichun Fan, Juan Palacios, Yuchen Chai, Nicolas Guette-Jeanrenaud, Nick Obradovich, Chenghu Zhou, Siqi Zheng: Global evidence of expressed sentiment alterations during the COVID-19 pandemic, in: Nature Human Behaviour 6, Nr. 3 (1. März 2022) S. 349-358. Abstract: „Die Covid-19-Pandemie hat die körperliche Gesundheit und das subjektive Wohlbefinden der Menschen in nie gekanntem Maße belastet. Während Länder auf der ganzen Welt Plattformen entwickelt haben, um die Entwicklung von Covid-19-Infektionen und Todesfällen zu verfolgen, sind häufige globale Messungen des affektiven Zustands, um die emotionalen Auswirkungen der Pandemie und der damit verbundenen politischen Interventionen zu messen, nach wie vor Mangelware. Auf […]

14,9 Millionen überzählige Todesfälle

WHO (Hg.): 14.9 million excess deaths associated with the COVID-19 pandemic in 2020 and 2021 (5.5.2022), online in: https://www.who.int/news/item/05-05-2022-14.9-million-excess-deaths-were-associated-with-the-covid-19-pandemic-in-2020-and-2021 (Stand: 9.5.2022). „Neue Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigen, dass dass die Zahl der direkt oder indirekt mit der COVID-19-Pandemie in Verbindung gebrachten Todesfälle (als „Übersterblichkeit“ bezeichnet) zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 31. Dezember 2021 etwa 14,9 Millionen betrug (Spanne: 13,3 bis 16,6 Millionen).“ Diese Zahlen zeigten die Auswirkugnen der Pandemie und die Notwendigkeit für alle Länder widerstandsfähigere Gesundheitssysteme und stärkere Gesundheitsinformationssysteme zu schaffen.

Diabetes und Long-Covid

Yan Xie, Ziyad Al-Aly: Risks and burdens of incident diabetes in long COVID: a cohort study, in: The Lancet Diabetes and Endocrinology 10, Nr. 5 (Mai 2022), S. 311-321, online in: https://doi.org/10.1016/S2213-8587(22)00044-4. Zusammenfassung Hintergrund Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass Menschen mit COVID-19 über die akute Phase der SARS-CoV-2-Infektion hinaus ein breites Spektrum an postakuten Folgeerscheinungen, einschließlich Diabetes, erleiden könnten. Die Risiken und Belastungen durch Diabetes in der postakuten Phase der Krankheit sind jedoch noch nicht umfassend charakterisiert worden. Um diese Wissenslücke zu schließen, wollten die Autor*innen das postakute Risiko und die Belastung durch Diabetes bei Menschen untersuchen, die […]

Übertragbarkeit und Ausbreitung der SARS-CoV-2-Varianten

Campbell Finlay u. a.: Increased transmissibility and global spread of SARS-CoV-2 variants of concern as at June 2021, in: Euro Surveillance 26 Nr. 24 (2021), pii=2100509, online in: https://doi.org/10.2807/1560-7917.ES.2021.26.24.2100509. Die Autor*innen präsentieren eine globale Analyse der Ausbreitung der kürzlich aufgetretenen SARS-CoV-2-Varianten und schätzen die Veränderungen der effektiven Reproduktionszahlen auf länderspezifischer Ebene anhand der Sequenzdaten von GISAID. In fast allen untersuchten Ländern kam es zu einer raschen Verdrängung der zuvor zirkulierenden Linien durch die von der Weltgesundheitsorganisation als besorgniserregend eingestuften Varianten, wobei die geschätzte Übertragbarkeit um 29% (95% CI: 24–33), 25% (95% CI: 20–30), 38% (95% CI: 29–48) bzw. 97% (95% […]

Auswirkungen von Omikron

Christina Menni, Ana M. Valdez, Tim D. Spector u. a.: Symptom prevalence, duration, and risk of hospital admission in individuals infected with SARS-CoV-2 during periods of omicron and delta variant dominance: a prospective observational study from the ZOE COVID Study, in: The Lancet 399, Nr. 10335 (23. April 2022), S. 1618-1624. Zusammenfassung Hintergrund Die besorgniserregende SARS-CoV-2-Variante, Omikron, scheint weniger schwerwiegend zu sein als Delta. Die Autor*innen wollen die Unterschiede in der Symptomprävalenz, dem Risiko einer Krankenhauseinweisung und der Symptomdauer in der geimpften Bevölkerung quantifizieren. Methoden In dieser vorausschauenden Langzeitbeobachtungsstudie haben die Autor*innen Daten von Teilnehmern gesammelt, die Testergebnisse und Symptome […]

Infizierte und Verstorbene in China

WHO (Hg.): COVID-19-Explorer, online in: https://worldhealthorg.shinyapps.io/covid/ (Stand: 11.4.2022). In die folgende Übersichtsgrafik sind die offiziellen, absoluten Zahlen der in China mit Covid-19 Infizierten und der daran Verstorbenen eingeflossen. Die Grafik umfasst den Zeitraum vom 1. Januar 2020 bis zum 8. April 2022.

T-Zellenreaktion auf Omikron

Vivek Naranbhai u. a.: T cell reactivity to the SARS-CoV-2 Omicron variant is preserved in most but not all prior infected and vaccinated individuals, in: medRxiv, online in: https://doi.org/10.1101/2022.01.04.21268586 [Preprint]. Zusammenfassung Die SARS-CoV-2-Omikron-Variante (B.1.1.529) enthält Mutationen, die die Flucht vor infektions- und impfstoffinduzierten Antikörperreaktionen ermöglichen, obwohl das Ausmaß, in dem diese Substitutionen in Spike- und Nicht-Spike-Proteinen die T-Zellen-Erkennung beeinflussen, unbekannt ist. In ihrer Studie zeigen die Autor*innen, dass T-Zellen-Antworten auf Omikron-Spike- und -Nicht-Spike-Proteine bei Personen, die zuvor infiziert, geimpft oder zuvor infiziert und geimpft oder geboostert waren weitgehend erhalten bleiben. Die Autor*innen identifizieren jedoch auch eine Untergruppe von Personen (ca. […]

Übersterblichkeit 2020/21

COVID-19 Excess Mortality Collaborators (Haidong Wang u. a.): Estimating excess mortality due to the COVID-19 pandemic: a systematic analysis of COVID-19-related mortality, 2020–21, in: The Lancet Online (10.3.2022), online in: https://doi.org/10.1016/S0140-6736(21)02796-3. Zusammenfassung des Artikels Hintergrund Sterblichkeitsstatistiken sind für die Entscheidungsfindung im Gesundheitswesen von grundlegender Bedeutung. Die Sterblichkeit variiert je nach Zeit und Ort, und ihre Messung wird von bekannten Verzerrungen beeinflusst, die sich während der COVID-19-Pandemie noch verschärft haben. In dieser Studie wird die durch die COVID-19-Pandemie verursachte Übersterblichkeit in 191 Ländern und Territorien sowie in 252 subnationalen Einheiten für ausgewählte Länder vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember […]

Empfehlung der WHO

rme/aerzteblatt.de: WHO empfiehlt IL-6-Antagonisten bei COVID-19, in: Aerzteblatt.de (7.7.2021). In diesem am 7. Juli 2021 im Deutschen Ärzteblatt veröffentlichten Artikel wird auf die Empfehlung der WHO eingegangen zur Behandlung von Patienten mit Covid-19 Interleukin-6 (IL-6)-Antagonisten einzusetzten. Der Einsatz von IL-6-Antagonisten senke das Sterberisiko, falls gleichzeitig Glukokortikoide gegeben würden. Kritisiert werden für bestimmte Präparate die Preise, die laut Ärzte ohne Grenzen um das sechs- bis sechzigfache über den Herstellungkosten lägen.

Aktualiserte Grafiken

Folgende Grafiken wurden von Karl Heinz Roth im März 2022 auf seiner Vortragsreise zu seinem Buch Blinde Passagiere präsentiert. Link zur Vortragsreisenankündigung Link zu den Grafiken

Impfmandat in Österreich

Christiane Druml, Herwig Czech: Comment. A Pandemic is no private matter: the COVID-19 vaccine mandate in Austria, in: The Lancet Respiratory Medicine online (17.2.2022), online in: https://doi.org/10.1016/S2213-2600(22)00063-7. Am 5. Februar 2022 trat in Österreich das erste Covid-19-Impfpflichtsgesetz in Europa in Kraft. In ihrem Kommentar zeichnen die Autor*innen die Vorgeschichte und den Weg des Gesetzes nach, das eine plötzliche Kehrtwende der österreichischen Regierung darstellte.

Zukünftige Pandemien

The Lancet Respiratory Medicine (Hg.): Editorial. Future pandemics: failing to prepare means preparing to fail, in: The Lancet Respiratory Medicine 10, Nr. 3 (1.3.2022), S. 221-222, online in: https://doi.org/10.1016/S2213-2600(22)00056-X. In ihrem Leitartikel spricht sich die Redaktion der Zeitschrift The Lancet Respiratory Medicine für eine globale Pandemiebewältigung mit einem integrativen und mehrgleisigen Ansatz aus, der nicht nur die Covid-19-Pandemie, sondern auch andere aktuelle und zukünftige Pandemien einbezieht. Viele Länder, vor allem diejenigen mit mittlerem und niedrigem Einkommen, seien noch stark mit der Bekämpfung von Covid-19 beschäftigt und zudem unzureichend auf künftige Pandemien vorbereitet. Entscheidend seien daher über globale Fonds getätigte Investitionen […]

Soziale Ungleichheiten in Frankreich

Stéphanie Vandentorren, Sabira Smaïli u. a.: The effect of social deprivation on the dynamic of SARS-CoV-2 infection in France: a population-based analysis, in: The Lancet Public Health 7 (März 2022), S. e240-e249, online in: https://doi.org/10.1016/S2468-2667(22)00007-X. Übersetzte Zusammenfassung des Artikels: „Hintergrund Es liegen nur wenige Daten über gesundheitliche Ungleichheiten im Zusammenhang mit der Dynamik der SARS-CoV-2-Infektion in Frankreich vor. Ziel dieser Studie war es, den Zusammenhang zwischen einem gebietsbezogenen Deprivationsindikator und der SARS-CoV-2-Inzidenz, Positivität und den Testraten zwischen Mai 2020 und April 2021 zu analysieren. Methoden Die Autor*innen analysierten Daten, die zwischen dem 14. Mai 2020 und dem 29. April 2021 […]

Studie zu Casirivimab und Imdevimab

RECOVERY Collaborative Group (Hg.): Casirivimab and imdevimab in patients admitted to hospital with COVID-19 (RECOVERY): a randomised, controlled, open-label, platform trial, in: The Lancet 339, Nr. 10325 (12. Februar 2022), S. 665-676, online in: https://doi.org/10.1016/S0140-6736(22)00163-5. Übersetzte Zusammenfassung der Studie „Hintergrund Casirivimab und Imdevimab sind nicht konkurrierende monoklonale Antikörper, die an zwei verschiedene Stellen der Rezeptorbindungsdomäne des SARS-CoV-2-Spike-Glykoproteins binden und so den Eintritt des Virus in die Wirtszellen blockieren. Die Autor*innen dieser Studie haben die Wirksamkeit und Sicherheit von zusammen verabreichten Casirivimab und Imdevimab bei Patienten untersucht, die mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden Methoden RECOVERY ist eine randomisierte, kontrollierte, offene […]

Wie enden Pandemien?

Max Schroeder, Spyridon Lazarakis, Rebecca Mancy, Konstantinos Angelopoulos: How Do Pandemics End? Two Decades of Recurrent Outbreak Risk Following the Main Waves, in: CESifo Working Paper Nr. 9475 (Dezember 2021). Zusammenfassung „Das Risiko wiederholter Ausbrüche nach den Hauptwellen einer Pandemie ist bekannt. Die Autor*innen liefern Beweise für das Ausmaß und die Dauer dieses Ausbruchsrisikos. Sie stellen kommunale Gesundheitsdaten zusammen und verwenden nationale Daten, um den stochastischen Prozess der Sterblichkeitsraten nach den Hauptpandemiewellen zweier historischer Pandemien an mehreren Orten zu modellieren. Für die Influenzapandemie 1890-91 in England und Wales sowie für die Influenzapandemie 1918-19 in den USA und acht britischen Großstädten […]

Langfristige kardiovaskuläre Folgen

Yan Xie, Evan Xu, Benjamin Bowe, Ziyad Al-Aly: Long-term cardiovascular outcomes of COVID-19, in: Nature Medicine (7.2.2022), online in: https://doi.org/10.1038/s41591-022-01689-3. Zusammenfassung „Die kardiovaskulären Komplikationen der akuten Coronavirus-Erkrankung 2019 (COVID-19) sind gut beschrieben, aber die postakuten kardiovaskulären Manifestationen von COVID-19 sind noch nicht umfassend charakterisiert worden. Die Autor*innen haben in ihrer Studie nationale Gesundheitsdatenbanken des US Department of Veterans Affairs verwendet, um eine Kohorte von 153.760 Personen mit COVID-19 sowie zwei Kontrollkohorten mit 5.637.647 (zeitgenössische Kontrollen) und 5.859.411 (historische Kontrollen) Personen zu erstellen, um die Risiken und 1-Jahres-Belastungen für eine Reihe von vorab spezifizierten kardiovaskulären Ereignissen zu schätzen. Die Autor*innen zeigen, […]