Debatten

21 Beiträge

Zukünftige Pandemien

The Lancet Respiratory Medicine (Hg.): Editorial. Future pandemics: failing to prepare means preparing to fail, in: The Lancet Respiratory Medicine 10, Nr. 3 (1.3.2022), S. 221-222, online in: https://doi.org/10.1016/S2213-2600(22)00056-X. In ihrem Leitartikel spricht sich die Redaktion der Zeitschrift The Lancet Respiratory Medicine für eine globale Pandemiebewältigung mit einem integrativen und mehrgleisigen Ansatz aus, der nicht nur die Covid-19-Pandemie, sondern auch andere aktuelle und zukünftige Pandemien einbezieht. Viele Länder, vor allem diejenigen mit mittlerem und niedrigem Einkommen, seien noch stark mit der Bekämpfung von Covid-19 beschäftigt und zudem unzureichend auf künftige Pandemien vorbereitet. Entscheidend seien daher über globale Fonds getätigte Investitionen […]

Kein Grund zur Entwarnung

Karl Heinz Roth: Kein Grund zur Entwarnung, in: Tagebuch Nr. 3 (1.3.2022). In seinem Artikel skizziert Karl Heinz Roth die Covid-19-Pandemie als „schlimmste atemwegsspezifische Pandemie seit der Influenza-Katastrophe von 1918 bis 1920“. Er beschreibt die, trotz aller Vorwarnungen, mangelnde Vorbereitung und die von Panikreaktionen geprägten Antworten der politisch Verantwortlichen. Alternative Konzepte seien marginalisiert worden. Die Impfkampagne setze immer stärker auf Zwangsmaßnahmen und durch den aufgekommenden Impfnationalismus wurde die Situtation vor allem in den Schwellen- und Entwicklungsländern verschlimmert. Die vielfältigen Folgen der Pandemie konnten nur in den reichen Nationalökonomien abgemildert werden und führten nichtsdestotrotz zu innergesellschaftlichen Polarisierungen. Das kommerzialisierte Gesundheitssystem sei […]

Interview mit Sergio Bologna (II)

Francesco Brusa und Paolo Do, Interview mit Sergio Bologna: Was bleibt von der Tradition der ‚Medicina democratica‘ der 1970er Jahre in den heutigen Protesten gegen den Green Pass übrig?, auf italienisch erschienen in: DinamoPress (25.10.2021).   Von Trump bis zu den Impfgegnern beanspruchen heute in der neoliberalen Ideologie befangene Menschen das Konzept der “Freiheit“. Sehen Sie irgendwelche Widersprüche in der weit verbreiteten Verwendung? Die Widersprüche, in die man bei der Verwendung des Begriffs “Freiheit“ geraten kann, sind ein Thema, das mich seit Ende der 1980er Jahre beschäftigt, als ich begann, über Selbständigkeit nachzudenken. Freie und unabhängige Arbeit, hieß es, sei […]

Solidarischer Maßnahmenkatalog

Positionen für einen solidarischen Kampf gegen die Covid-19-Pandemie & ihre Folgen Ein Beitrag von break isolation, München Das tödliche Versagen kapitalisierter Gesundheitssysteme Im April 2020 mitten in der ersten Covid-19-Welle haben wir im Gründungsaufruf unserer Initiative break isolation 12 konkrete Maßnahmen für eine solidarische Bekämpfung der Sars-CoV-2-Pandemie veröffentlicht. Bei einer Demonstration vor dem Bayerischen Innenministerium am 11. Mai 2020 forderten wir von der Regierung die sofortige Umsetzung dieser Maßnahmen lautstark ein. Bis heute sind die meisten Punkte dieses Maßnahmenkatalogs von den Politiker*innen und Krisenstäben nicht realisiert oder nicht konsequent umgesetzt worden. Aufgrund dieser Versäumnisse und Fehlentscheidungen sind allein in Deutschland […]

Realität & Verleugnung

Cured Quail: The reality of denial and the denial of reality, Antithesi / cognord, September 2021. Dieser Text wurde im September 2021 auf Griechisch verfasst und veröffentlicht. Er war als polemische Intervention in einer Debatte über das Sars-CoV-2-Virus, die Maßnahmen und Instrumente zu seiner Bekämpfung und den Autoritarismus der griechischen Regierung gedacht. Auslöser war vor allem das Erstaunen (und die Traurigkeit) der Verfasser*innen darüber, dass viele ihrer Genoss*innen und Freund*innen aus dem radikalen Milieu die Pandemie leugnen, während einige von ihnen langsam aber sicher in Verschwörungsdenken und schockierende Absurditäten abrutschen. Mit dem Text wollten die Verfasser*innen daher nicht nur solche […]

Arbeitskräftetransfer

Gruppe break isolation: Vom Versagen des deregulierten Gesundheitswesens: Systematischer Arbeitskräftetransfer nach Deutschland, Folge 1, München 2022. Seit 25 Jahren findet ein massiver Transfer hochqualifizierter Fachkräfte ganz besonders aus den ärmsten Ländern der EU und Europas nach Deutschland statt; seit 2012 auch zunehmend aus Bürgerkriegsländern wie Syrien. Nach Angaben der Bundesärztekammer (BÄK) waren zum Jahresende 2019 insgesamt 402.119 ÄrztInnen in Deutschland berufstätig, davon der Großteil (207.000) im Klinikbereich. Die Zahl der berufstätigen Ärztinnen und Ärzte mit einem ausländischen Pass ist dabei 2019 erneut um 3.800 auf 58.168 gestiegen. Das bedeutet konkret: Ihre Ausbildung hat der deutschen Gesellschaft keinen Cent gekostet, sie […]

Warum #zerocovid ein Irrweg ist

Ein Beitrag von break isolation, München In der Debatte um die Positionen der Kampagne #zerocovid zeigt sich, dass der Linken viele bisher als gemeinsam erachtete Positionen und Annahmen abhandengekommen sind und die Verständigung darüber neu geführt werden muss.

Giorgio Agamben’s Endzeitvisionen

Karl Heinz Roth: Im Bann des ‚Großen Lockdown‘: Giorgio Agamben‘s Endzeitvisionen, Bremen 2021. Während des ersten Pandemiejahrs kam es auf dem Feld der politischen Philosophie zu erheblichen Turbulenzen. Dabei erregten vor allem die Stellungnahmen des italienischen Philosophen Giorgio Agamben Aufsehen.[1] Zu Beginn der ersten Pandemiewelle erklärte er unter Verweis auf ein Gutachten des Nationalen Forschungsrats Italiens, bei Covid-19 handle es sich um eine ‚erfundene Epidemie‘, da sich das tatsächliche Geschehen in nichts von der seit langem saisonal auftretenden Influenza unterscheide. Es handle sich somit um eine gezielte Panikmache der Behörden und Medien, die einen umfassenden Ausnahmezustand ansteuerten. Hinter den Beschränkungen […]

Volksglaube und Fake News

Übersetzung von: Sergio Bologna: Credenze popolari e fake news, 2021. Zurück ins Mittelalter. So definiert jemand die heutige Zeit, die von Überzeugungen bevölkert ist, die man früher „Volksglauben“ nannte und die über soziale Netzwerke und die vielen „Weisheitsquellen“ verbreitet werden, mit denen Gurus und Propheten unterschiedlichster Herkunft ihr Brot verdienen. Dass es sich bei Covid-19 um eine Grippe handelt, die sich nicht von den Grippewellen unterscheidet, die seit Jahrzehnten jedes Jahr auftreten, ist eben ein typischer „Volksglaube“ der heutigen Zeit.

Interview mit João Pedro Stédile

Sergio Sauer: Interview with João Pedro Stédile, national leader of the MST – Brazil, in: The Journal of Peasant Studies 47 (2020) Nr. 5, S. 927-943, DOI: 10.1080/03066150.2020.1782892 Interview von Sergio Sauer mit João Pedro Stédile, einem nationalen Führer der MST in Brasilien (MST: Movimento dos Sem Terra, portugiesisch für: Bewegung der Landlosen).

Oxfam-Ungleichheitsbericht

Oxfam Deutschland e.V. (Hg.): Das Ungleichheitsvirus. Wie die Corona-Pandemie soziale Ungleichheit verschärft und warum wir unsere Wirtschaft gerechter gestalten müssen, Berlin, Januar 2021. Im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums veröffentlicht Oxfam den Bericht „Das Ungleichheitsvirus“. Der Bericht zeigt, wie die Corona-Pandemie soziale Ungleichheit verschärft und warum die Lösung in einem gerechten Wirtschaftssystem liegt.

Seesener Appell

Die ver.di-Teamdelegierten der Askleipos-Klinik in Seesen positionieren sich gegen die rücksichtslose Gewinnmaximierung durch den kommerziellen Klinikkonzern Askleipos und streiten für eine möglichst gute Patientenversorgung. Von solidarischen, prominenten Erstunterstützer*innen befürwortet, suchen sie weitere Unterstützer*innen, die sich ihren Forderungen anschließen.

Kultur und Solidarität

Kultur und Solidarität sind Nahrung für Seele und Körper: Plädoyer für ein menschenwürdiges Grundeinkommen – oder warum es in dieser globalen Pandemie keine Verlierer geben darf von Konstantin Wecker Von Anfang an hat Konstantin Wecker leidenschaftlich für globale Solidarität im Kampf gegen Covid-19 gestritten. Bis heute ist er der festen Überzeugung, dass es in dieser globalen Pandemie keine VerliererInnen geben darf. Deshalb hat Konstantin Wecker ein aktuelles Plädoyer für ein menschenwürdiges Grundeinkommen und einen sofortigen Mietenstopp geschrieben und aufgenommen:

Offener Brief an die Regierungsfraktionen

Keine Verwässerung der Gesetzesinitiative zur Fleischindustrie! Am 29. Oktober sollte der Deutsche Bundestag in letzter Lesung den Entwurf der Bundesregierung für das Arbeitsschutzkontrollgesetz in der Fleischindustrie verabschieden. Auf Druck von Teilen der CDU/CSU wurde die Abstimmung nun verschoben. Die Gegner*innen des Gesetzesentwurfs wollen unter anderem das geplante Verbot von Leiharbeit verhindern.

Demokratisierung des Gesundheitswesens

Wege zur Demokratisierung des globalen Gesundheitswesens Karl Heinz Roth, Jochi Weil-Goldstein: Weltgesundheitsorganisation als Neuschöpfung, in: MMS Bulletin, Hg. medico international schweiz, Nr. 110, (November 2008). In diesem Thesenpapier analysierten Karl Heinz Roth (Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts) und Jochi Weil-Goldstein (Mitarbeiter von medico international schweiz 1981-2012) bereits im Jahr 2008 die strukturellen Mängel des globalen Gesundheitswesens.