Kritische Blicke auf die Coronakrise und ihre Folgen
Kritische Blicke auf die Coronakrise und ihre Folgen

Abschlussbericht Heinsberg

Abschlussbericht der „Heinsberg-Studie“

Hendrik Streeck u.a.: Infection fatality rate of SARS-CoV-2 infection in a German community with a super-sppreading event, 4.Mai 2020

 

 

Im April 2020 führte ein interdisziplinäres Team der Universität Bonn eine Stichprobe zur Abklärung der Häufigkeit und Letalität der Covid-19-Pandemie durch. Dafür hatte es sich die Ortschaft Gangelt im Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen) ausgewählt, in der sich gegen Ende Februar ein Infektionsherd gebildet hatte. Die Forscher*innen befragten 919 Teilnehmer aus 405 zufällig ausgewählten Haushalten, testeten sie auf eine akute Covid-19-Infektion und entnahmen Blutproben zur Abklärung einer möglicherweise schon bestehenden Immunität gegen das Virus.

Dies war die erste repräsentative Befragung, die in Deutschland durchgeführt wurde. Die Ergebnisse und ihre Interpretation durch die Forschungsgruppe lösten lebhafte Kontroversen aus.

Presseerklärung der Universität Bonn zur Studie

Link zum Manuskript des Schlussberichts

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.