Kritische Blicke auf die Coronakrise und ihre Folgen
Kritische Blicke auf die Coronakrise und ihre Folgen

Ökonomische Auswirkungen der Pest

Remi Jedwab, Noel D. Johnson, Mark Koyama: The Economic Impact of the Black Death, in: IIEP-WP-2020-14, August 2020.

 

 

Der „Schwarze Tod“ war der größte demografische Schock in der europäischen Geschichte. Die Autor*innen dieses Papiers untersuchen die Entstehung, Verbreitung und Sterberate der Krankheit. Sie dokumentieren, dass es sich um einen exogenen Schock für die europäische Wirtschaft handelte, und zeichnen seine geballten und lokalen Auswirkungen sowohl auf kurze als auch auf lange Sicht nach. Die anfänglichen Auswirkungen der Seuche waren äußerst einschneidend. Die Löhne und das Pro-Kopf-Einkommen stiegen. Langfristig war dieser Anstieg jedoch nur in einigen Teilen Europas nachhaltig. Die anderen indirekten langfristigen Auswirkungen des „Schwarzen Todes“ stehen im Zusammenhang mit dem Wachstum Europas im Vergleich zum Rest der Welt, insbesondere Asien und dem Nahen Osten (die Große Divergenz), einer Verschiebung der Wirtschaftsgeographie Europas in Richtung Nordwesten (die Kleine Divergenz), dem Niedergang der Leibeigenschaft in Westeuropa, einem Rückgang der Autorität religiöser Institutionen und dem Entstehen stärkerer Staaten. Schließlich werden Wege für die zukünftige Forschung aufgezeigt.

Link zum Papier als PDF-Datei auf der Seite der George Washington University