Kritische Blicke auf die Coronakrise und ihre Folgen
Kritische Blicke auf die Coronakrise und ihre Folgen

Interviews, Besprechungen, Podcasts & Onlineveranstaltungen

Interviews

Lea Gekle: The Great Fear of 2020 by Karl Heinz Roth, in: Endnotes (Mai 2022; Interview vom 10.3.2022).

„Im Folgenden veröffentlichen wir das Interview von Lea Gekle mit Roth, in dem er seine Analyse dieser Maßnahmen sowie seine Kritik an der von einigen deutschen Linken verteidigten Zero-Covid-Plattform darlegt. Heute, wo die strenge Abriegelung in Shanghai zu verzweifelten Hungerrevolten führt, kommt Roths Buch zur rechten Zeit. Wir hoffen, dass es, wie er vorschlägt, der Beginn einer ernsthaften Debatte über die Rückkehr dessen sein kann, was er und seine Genossen in den 1970er Jahren als „Krisenstaat“ bezeichnet haben. In diesem Sinne beabsichtigen wir, in Kürze einen längeren Kommentar zu Roths Buch zu veröffentlichen, ebenso wie eine Reflexion über die psychische Dynamik der „großen Angst“ von Florian Bossert.“

Link zum Interview auf der Seite Endnotes

 

Florian Rötzer: Corona-Pandemie:  „Ich sehe keine Anzeichen dafür, dass weltweit Konsequenzen gezogen werden“, in: Krass & Konkret (22.3.2022).

„Der Arzt und Medizinhistoriker Karl Heinz Roth über die Schwere der Corona-Pandemie, den Impfzwang, die Mängel des Gesundheitssystems und welche Konsequenzen aus den Fehlern bei der Bewältigung gezogen werden müssten.“

Link zum Interview auf der Seite von Krass & Konkret

 

Timo Thalmann: Interview mit Mediziner und Historiker Karl Heinz Roth. „Der Profit muss raus aus der Medizin“, in: Weser Kurier (16.3.2022).

„Der Historiker und Mediziner Karl Heinz Roth hat in seinem Buch „Blinde Passagiere“ den Verlauf der Corona-Pandemie kritisch analysiert. Seine Erkenntnis: Es hätte nicht zur globalen Seuche kommen müssen.“

Link zum Interview auf der Seite des Weser Kuriers

 

Simon Poelchau: „Zero Covid war eurozentristisch und extrem staatsfixiert“, in: nd (neues deutschland) Nr. 42 (19./20.02.2022), S. 20.

„Karl Heinz Roth über das katastrophale Corona-Krisenmanagement und die Lehren aus der Pandemie für die Linke.“

Link zum Interview auf der Seite der Zeitung nd

 

Jörn Boewe: „Jede Epoche hat ihre eigene Pandemie“, in: der Freitag Nr. 7 (17.02.2022), S. 6-7.

Im Gespräch: Viren formen Gesellschaft: Der Historiker Karl Heinz Roth analysiert, wie Corona den digitalen Kapitalismus einläutet – und die Krise der Linken vertieft.“

Link zum Interview auf der Seite der Zeitung der Freitag

 

Besprechungen

Anselm Weidner: Buchkritik: Karl Heinz Roth – Blinde Passagiere. Die Corona-Krise und Ihre Folgen, in: SWR 2 (26.4.2022).

„Der Mediziner und Historiker Karl Heinz Roth hat mit ‚Blinde Passagiere – Die Coronakrise und die Folgen‘ ein Grundlagenwerk zur kritischen Aufarbeitung der Pandemie geschrieben, ihrer Vorgeschichte, Ausbreitung und Dynamik ebenso wie der Gegenmaßnahmen, Versäumnisse und der mentalen, sozialen, wirtschaftlichen und politischen Folgen (Rezension von Anselm Weidner).“

Link zur Radiobesprechung auf SWR 2

 

Buchmarkt.de: Sachbücher des Monats April 2022 (28.3.2022).

Das Buch „Blinde Passagiere“ auf Platz 3 der Bestenliste von Die Welt / WDR 5 / Neue Zürcher Zeitung / ORF-Radio Österreich 1.

Link zur Liste auf buchmarkt.de

 

Rudolf Walther: Schlüsselproblem Dunkelziffer, in: taz (22.3.2022), S. 17.

Karl Heinz Roth hat die erste Gesamtdarstellung des Pandemieverlaufs vorgelegt und möchte auf Defizite in der Pandemiebekämpfung hinweisen

Link zum Atikel auf der Seite der taz

 

Thomas Sablowski: Der Fehler als System, in: nd (18.3.2022).

„Lockdowns waren nie alternativlos: Karl Heinz Roth legt mit »Blinde Passagiere« ein Standardwerk zur Coronakrise vor, das die herrschende Politik kritisiert.“

Link zum Artikel auf der Seite der Zeitung nd

 

Hans Durrer: Karl Heinz Roth: Blinde Passagiere, in: B & B – Bücher & Bilder (5.3.2022).

„Eine enorme Fleissarbeit und ein überzeugendes Grundlagenwerk, das so ziemlich alles berücksichtigt, was analysiert gehört, um künftig angemessen auf Pandemien reagieren zu können.“

Link zur Besprechung auf B & B – Bücher und Bilder

 

Sven Kochale: Buchvorstellung Karl Heinz Roth: „Blinde Passagiere Die Coronakrise und die Folgen“, in: MDR Kultur (1.3.2022).

„Seit nunmehr zwei Jahren bestimmt die Corona-Pandemie unseren Alltag. Wir haben gelernt, unsere Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. Wir wissen, wie ein Schnelltest funktioniert. Und wir haben die Inzidenz als neuen Maßstab für politische Entscheidungen kennengelernt. Doch die langfristigen Folgen der Pandemie lassen sich nur schwer abschätzen. Einen ersten Versuch unternimmt jetzt der Medizin- und Geschichtswissenschaftler Karl Heinz Roth. In seinem Buch „Blinde Passagiere“
analysiert er die weltumspannende Coronakrise und hinterfragt die Entscheidungsprozesse.“

Links zur Radiobesprechung und zum Transkript der Radiobesprechung

 

Daniel Arnet: Bereiten wir uns auf den nächsten Ausbruch vor!, in: Blick (1.3.2022).

„Überraschen kann einen nur, was man nicht kennt. Ziehen wir also unsere Lehren aus zwei Jahren Corona, denn nach der Pandemie ist vor der Pandemie.“

Link zum Artikel auf blick.ch

 

Burkhard Müller: Die Menschheit lernt nicht. Sachbücher zur Pandemie, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 39 (17.02.2022), S. 18.

Der Rezensent bespricht mehrere Neuerscheinungen zum Thema Pandemie.
„Das seriöse Schwergewicht in dieser Reihe ist von Karl Heinz Roth“.

Link zur Besprechung auf der Seite der Süddeutschen Zeitung

 

Matthias Becker: Keinplandemie, in: konkret Nr. 2/2022.

„In Blinde Passagiere sucht der Arzt und Historiker Karl Heinz Roth nach Alternativen zum seuchenpolizeilichen Vorgehen des Staats in der Pandemie.“

 

Gerhard Hanloser: Blinde Passagiere, in: der Freitag-Community-Blog (23.01.2022).

Rezension: Der Arzt und Historiker Karl Heinz Roth hat ein Grundlagenwerk zur kritischen Aufarbeitung der weltweiten Coronapandemie vorgeleg.“

Link zur Besprechung auf dem Blog der der Freitag-Community

 

Podcasts & Onlineveranstaltungen

Medico International Podcast: Ein Gespräch mit Karl Heinz Roth. Podcastreihe „Global Trouble“. Folge 3: „Pandemie und Versagen“ von Katja Maurer und Steen Thorsson (31.1.2022).

Gestern Lockdown, heute Impfpflicht: Die öffentliche Auseinandersetzung um die staatliche Corona-Politik geht weiter – und das oft erbittert. Hier Impfgegnerschaft, Corona-Leugnung und Maskenverweigerung, dort Befürwortung der Maßnahmen oder sogar die Forderung nach ihrer Intensivierung. Ist in dieser Gemengelage eine demokratische Gesundheitspolitik noch denkbar und möglich? Ein kritischer Blick auf fatale Shutdowns und die Pharmaindustrie, ZeroCovid und Giorgio Agamben – und ein Plädoyer für einen „dritten Weg“, in dem die Kritik an autoritärer Politik und das Eintreten für eine effektive Reaktion auf das Virus keine Gegensätze sind.

Link zum Podcast auf der Seite von medico international

Link zum Podcast auf Spotify

Link zum Podcast auf Apple Podcasts

 

Corona und der globale Kapitalismus: Karl Heinz Roth im Gespräch zur Coronakrise. Ein Gesprächsformat von Gerhard Hanloser, Peter Nowak und Anne Seeck – Zoom-Konferenz aus der Reihe „Corona und der globale Kapitalismus“ (24.1.2022).

Link zum auf Youtube veröffentlichten Mitschnitt der Onlineveranstaltung